• Lisa

Sicher auf jeder Party.

Aktualisiert: Sept 23

Party machen bedeutet für die meisten: Spaß, Alkohol, Tanzen und Flirten. Leider hört der Spaß bei manchen auf, wenn diese so viel getrunken haben und ein Nein nicht mehr akzeptieren können. Alkohol und andere Drogen dürfen bei den meisten Partys nicht fehlen. Genauso dürfen die Menschen nicht fehlen die nicht wissen wann genug ist und dadurch andere belästigen müssen. Auf vielen Partys kommt es häufig zu sexualisierter Gewalt. Man wird ungefragt angetanzt, angefasst und pietätlos nach seiner Handynummer gefragt. Soweit so schlimm, jedoch ist das Spektrum von solchen Situationen auf Partys weit größer.


Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) von 2018 verzeichnet, dass mehr als 31.000 Personen Opfer einer Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung geworden sind. Darunter fallen 2.103 Männer und 29.012 Frauen. Die offizielle Kriminalstatistik erfasst zudem nicht alle eingegangenen Anzeigen, sondern nur jene, die der Staatsanwaltschaft weitergegeben wurden. Und selbst wenn sie alle Anzeigen sammeln würden, die Dunkelziffer bleibt vermutlich hoch. Laut einer Umfrage im Jahre 2019, gaben 97 Prozent der Befragten an Opfer von einem sexuellen Übergriff innerhalb einer Diskothek gewesen worden zu sein. Aus Angst und Scham vor den Konsequenzen oder die Unsicherheit darüber, was passiert ist, halten die Betroffenen davon ab.


Mit uns wird jeder Weg ein SaferWay.







#Party #Prävention #Sicherheit

2 Ansichten

SaferWay

(+49) 2173 68 58 57 6

Kurt-Schumacher-Str. 3 40764 Langenfeld (Rheinland)